• Offenes Gedränge

    Episode 9 – Fangesänge bis Auswärtsfahrt

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;}

    Wo sind sie, die Rugbyfans deutscher Clubs? Die ovalen
    Ultras, die Fanclubs und Freundeskreise? Ab wann ist ein Fan eigentlich ein
    Fan? Was bedeuten Fans für Clubs oder will man lieber nur Spieler*innen und
    Mitglieder? Und was haben Herrendedekolletés mit Fanshirts zu tun? Für dies und
    mehr wird in dieser Episode die Rugbyblase wieder durchbrochen. Martin und
    Verena kommen mit Martin Roth vom Fanclub der Nürnberg Falcons, den Noris
    Blockers, ins Gespräch. Es gibt also viel Basketball und Rugby Crossover. Und
    ja, heute wird es immer wieder auch fränkisch lokal. Aber hoffentlich dennoch mit Mehrwert für #RugbyDeutschland!

    Music: Pinky by Blue Dot Sessions (CC-License)

    Episode 8 – Jahreshauptversammlung bis Vereinskultur

    Der Vereinsmeier, das unverstandene Wesen. Unermüdlich versucht er oder sie einen wilden Haufen in formale Vereinsstrukturen zu zwängen. Oder ist es im deutschen Rugby umgekehrt? Was motiviert Vereinsvorstände, Abteilungsleiter*innen oder andere Funktionsträger ihre Freizeit für Organisatorisches, Sitzungen oder Papierkram zu opfern, während die „Aktiven“ auf dem Platz Bällen, Siegen und Pokalen hinterherjagen? Zu Verena und Martin gesellt sich in Episode 8 Uli Oberndorfer, 1. Vorstand beim Zweitligisten RFC Augsburg. Dinge die Funktionieren, Pokalmomente und natürlich geht es auch um den anstehenden Außerordentlichen Deutschen Rugby Tag.
    Music: Pinky by Blue Dot Sessions (CC-License)

    Episode 7 – Von Rugbykindergarten bis Jugendauswahl

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;}

    Die Republik wird immer älter und auch an RugbyDeutschland
    nagt stetig der Zahn der Zeit. Nachwuchs muss also her und auch irgendwie
    trainiert werden. Doch wie anfangen? Mit Jugendteams, um schnell die
    Nationalkader nach zu füllen oder doch lieber mit den Jüngsten und dann lange
    Reifen lassen? René Siegel, World Rugby Educator und Mitentwickler der
    Jugendtrainerlizenzen spricht mit Martin und Verena über Rugbykindergärten, Typen
    in Drachenkostümen auf Spielplätzen, die Verantwortung von Jugendtrainer*innen
    und Zukunftsperspektiven für das deutsche Rugby.

    Music: Pinky by Blue Dot Sessions (CC-License)

    Episode 6 – Von Pfeifen bis Plane of Touch

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;}

    „Über dem Schiri kommt nur Gott“ – oder war es doch das
    Lawbook? Martin und Verena gehen heute mal auf Tuchfühlung mit Menschen zu
    denen in aller Regel respektvoller Abstand gewahrt wird und die Fragen aus allen Richtungen nicht
    gewohnt sind: Rugby Schiedsrichter! Maria Latos und Killian O´Brien sind Top-Refs
    in Deutschland und Europa und klären uns auf über die Sache mit dem Respekt,
    Trainwreckgames und ihre Hoffnungen für #RugbyDeutschland. Nebenbei gibt es
    Tipps für den Alltag als Schiri, nicht nur im Rugby.

    Music: Pinky by Blue Dot Sessions (CC-License)

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;}

    Episode 5 – Spielbericht bis Redaktionskonferenz

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;}

    Presse und Rugby Deutschland verhalten sich zueinander wie
    Nürnberg und München – gefühlt weit auseinander und verschiedene Sprachen. Doch
    ist es wirklich so? Worauf sollten Vereine und Verbände achten wenn sie Kontakt
    wollen? Wie hält man die Schnittstelle zur Öffentlichkeit gut am Laufen? Was
    muss man tun und was lieber lassen? Müssen Pressereferenten Romane schreiben
    oder einfach nur ab und zu mal anrufen? Und wie hilft man hungrigen Redakteuren
    auf der Suche nach Meldungen und dem Imbiss zwischen Terminen? Diese und andere
    Fragen besprechen wir heute mit Christian Düncher (Offenbacher Post) und
    Sebastian Gloser (Nürnberger Nachrichten).

    Music: Pinky by Blue Dot Sessions (CC-License)